update.basiswissen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vortrag "Nanotechnologie wozu?"

E-Mail Drucken PDF

Der Vortrag "Nanotechnologie wozu?" Wie die Welt im Kleinen diejenige im Großen bestimmt - 

am Montag den 3. Juni 2013 um 19 Uhr 30 in der Hauptschule 4283 Bad Zell wurde von 30 Interessierten besucht. 



Infos zum Inhalt:

Viele Produkte des täglichen Lebens würde es ohne Nanotechnologie nicht geben: Handy, Computer,

Digitalfotografie, GPS usw. Bauteile mit Abmessungen von millionstel bis hinunter zu milliardstel Metern haben den 

technischen Fortschritt in den letzten 40 Jahren entscheidend bestimmt.

Nicht nur in der Technik, auch in der Biologie und

zunehmend in der Medizin spielen Nanoteilchen eine

wesentliche Rolle für unser Leben.

Im Vortrag wurde ein Überblick über die Eigenschaften der 

Nanostrukturen, ihre technologische Realisierung und ihr 

Anwendungspotential gegeben.

Die absehbare Weiterentwicklung wurde skizziert und neue 

Anwendungsmöglichkeiten besprochen.

Infos zum Referenten:

Günther Bauer studierte Physik an der Universität Wien und promovierte dort auf dem 

Gebiet der Halbleiterphysik.

Er habilitierte sich an der Technischen Hochschule Aachen, war Professor an der Universität 

Ulm, der Montanuniversität Leoben und zuletzt an der Universität Linz. Forschungsaufenthalte 

am Hochfeldmagnetlabor Grenoble, der Universität Oxford und an der Brown-University 

vertieften seine internationalen Kontakte.
In Linz hat er das Institut für Halbleiterphysik aufgebaut und betreute bis zu seiner 

Emeritierung den Forschungsschwerpunkt: „Herstellung und Charakterisierung von 

Halbleiternanostrukturen“.

Vortrag als mp3-File: Vortrag