update.basiswissen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vortrag “Daten aus der Deckenlampe“

E-Mail Drucken PDF


Basiswissen “Daten aus der Deckenlampe”

Sprechendes Licht – Revolution der Kommunikation?

Eine Einführung zum Verständnis wie man mit sichtbarem Licht Daten übertragen kann.



Wann:
Donnerstag, 27.3.14 , 19 Uhr 30

Wo: In der Neuen Mittelschule in 4273 Unterweißenbach, Physiksaal.


 

Fraunhofer_VLC_31a47616cc_1_500.jpg


Ein kurzes Aufblenden der Autoscheinwerfer und das Garagentor öffnet


sich. Damit aber nicht jeder per Lichthupe in die Garage kommt, sind 

die Lichtwellen künftig genau auf den Empfänger am Tor abgestimmt. 

Nur der Hausbesitzer kommt so in die Garage.

Trifft das modulierte Licht einen Fotodetektor am Notebook, decodiert 

eine Software die Informationen und leitet sie als digitale Daten

an den Rechner weiter. So kann man dann ebenfalls ins Netz gelangen 

und sich auf einem Notebook Webseiten darstellen, oder Filme von 

einer Online-Videoplattform auf einem Fernsehbildschirm wiedergeben 

lassen.

Die Sender sitzen in Decken- oder Schreibtischlampen, zum Einsatz 

kommen Leuchtstoffröhren oder besser noch Leuchtdioden (LEDs).




Infos zur Veranstaltung:

  • Kurze Geschichte zum „Lichtsprechen“.

  • Grundlegende Versuche zur analogen Musikübertragung auf zwei farbigen LEDs (zwei Kanälen)?

  • Wie funktioniert eine „digitale Übertragung“?

  • Versuche zur digitalen Datenübertragung.

  • Welche Vorteile und Annehmlichkeiten kann uns das bringen?.

  • Kommt es auch zur Energieeinsparung durch Datenübertragung mit Licht?


Referent: Günter Fattinger


Der Vortrag wurde von 16 Interessierten besucht. 

Diesmal gibt es leider kein Audiofile.